Posts Tagged ‘Frau Tulpe’

Sommer-Shorts

Sicherlich habt ihr euch gewundert, warum es in letzter Zeit so still war. Das lag schlicht und einfach daran, dass ich im Urlaub war und in den letzten Tagen so viel genäht habe, dass ich überhaupt nicht dazugekommen einen Blogbeitrag zu schreiben. Was ich genau genäht habe, werde ich euch in den nächsten Wochen vorstellen. Zuerst muss ich noch alles fotografieren und noch mehr nähen!

Aber kommen wir zu dem eigentlichen Projekt, dass ich euch schon lange zeigen wollte: Die Shorty Rockers nach dem Schnittmuster von Mamahoch2 in Größe 86!

Eigentlich handelt es bei dem kostenlosen Schnittmuster um eine lange Jogginghose. In ihrer Anleitung zeigen Bianca und Sabrina von Mamahoch2 wie man ganz einfach das Schnittmuster in eine kurze Hose abwandeln kann. Mir gefiel besonders gut, dass die Hose unten einen farbigen Umschlag hat. Zudem ist die Anleitung auch reich bebildert, sodass eigentlich beim Nähen überhaupt nichts schief gehen kann.

Als Grundstoff habe ich mich für einen mittelblauen Jersey von Frau Tulpe entschieden. Passend dazu habe ich den Fuchsjersey – aus welchem ich bereits vor einiger Zeit einen Pullover genäht hatte – gewählt. 

Zusätzlich habe ich noch ein Dreieckstuch genäht. Durch den Klettverschluss kann es schön mitwachsen und bleibt so hoffentlich ein langer Begleiter. Für beide Teile müsst ihr ca. 3 Stunden Zeit einrechnen.

Ihr seht also, das Projekt kann gut an einem Abend genäht werden oder ihr näht an mehreren Abenden gleich einige Hosen für den nahenden Sommer.

T-Shirt Parade

  Jetzt wo draußen schon alles grün ist und blüht, mussten unbedingt ein neue T-Shirts und Langarmpullover her.  Da ich so viel schöne Kinderstoffe daheim hatte, konnte ich mich überhaupt nicht entscheiden, welchen Stoff ich zuerst verarbeiten sollte und habe einfach gleich alle vier verwendet. Über das dunkelblaue T-Shirt mit dem Tiermuster hatte ich bereits vor einigen Tagen berichtet. Den Beitrag dazu findet ihr hier Nach dem Basic Schnitt von kids5 habe ich gleich zwei Pullover in Größe 86 genäht.  Besonders gut an dem Schnitt gefällt mir, dass das Halsbündchen überlappend angesetzt wird. Dadurch wird der Pullover zum richtigen Hingucker. Das erste Exemplar mit dreiviertel Ärmel habe ich aus diesem schönen Fuchsjersey in rot-dunkelblau von Frau Tulpe genäht. Passend dazu habe ich ein ebenfalls dunkelblaues Bündchen angesetzt. Insgesamt braucht ihr nur einen halben Meter von dem Jersey. 

     Und weil mir der Schnitt so gut gefiel, habe ich gleich noch einen Langarmpullover mit passendem Dreieckstuch genäht. Wie ihr sicherlich schon erkant habt, habe ich den bei der Stoffschwester gekauften Jersey verarbeitet. Passend dazu habe ich ein braunes Bündchen gewählt. Auch hier braucht ihr wieder nur einen halben Meter Stoff. Da noch ein kleiner Rest übrig war, habe ich noch ein Halstuch, nach der kostenlosen Anleitung von pattydoo, genäht. Das tolle an dem Halstuch ist, dass es mit einem Klettverschluss hinten geschloschen wird und so mitwachsen kann. 

 Zum Schluss habe ich noch aus diesem Chameleon Jersey, den ich vor einigem Monaten auf dem Holländischen Stoffmarkt erstanden habe, ein weiteres Raglanshirt nach dem kostenlosen Schnitt von Mamahoch2 genäht. Auch hier habe wieder aus dem Rest ein Halstuch genäht.

   

Mit dieser kleinen Kollektion kann das Frühjahr kommen! 

Auf in den Großstadtdschungel: Outfit für die Kleinsten

Endlich bin ich dazugekommen diesen wunderbaren Tier-Jersey, den ich vor wenigen Wochen bei Stoffschwester in Wien gekauft habe zu verarbeiten. Schon beim Kauf schwebte mir vor daraus die Jacke Brio von Pattern4kids zu machen. Für die Jacke in Größe 80/86 benötigt ihr jeweils 80 cm Ober- und Futterstoff.    Für den Futterstoff habe ich einen türkisen Jersey von Frau Tulpe gewählt und dazu braune Knebelknöpfe in Hornoptik – ebenfalls von Frau Tulpe. Auf die aufgesetzte Bärentasche habe ich verzichtet, da diese hier nicht zum Muster des Stoffes passte.  

 Die einzelnen Schritte sind in der Anleitung ausführlich bebildert, sodass man eigentlich nichts falsch machen kann und sie auch leicht anfertigen kann, wenn man nur Näh-Grundkenntnisse besitzt.

Zuerst wird jeweils das Außen- und Innenjäckchen sowie die Kapuze genäht. Danach kann alles zusammengesetzt werden. Insgesamt habe ich ca. 4-5 Stunden gebraucht.  

   Da ich noch etwas Stoff übrig hatte, konnte ich sogleich noch ein kleines Raglanshirt nähen. Der Schnitt ist ein Freebook von Mamahoch2. Als Kontrast habe ich mich hier einen dunkelblauen Jersey von Frau Tulpe gewählt.

  
 Alles in allem lässt sich sagen: Das Muster des Oberstoffes ist einfach zu goldig! Beide Anleitungen sind sehr einfach nachzuvollziehen, sodass die neuen Teile einfach nur gelingen können. Praktischerweise beinhaltet die Anleitung von Pattern4kids auch noch eine passende Hose. Wenn man möchte kann man so eine richtige Kombi nähen.

Hoodie für die Kleinsten

Viel zu lange habe ich Euch warten lassen. Aber ich war in den letzten Tagen einfach zu beschäftigt mit nähen. Die Ergebnisse stelle ich Euch hier demnächst vor.

Jetzt aber erst einmal zu dem wunderbaren Kinderpulli, den ich kürzlich genäht habe.

Das Schnittmuster Paul(ine) von For Mami&Me kann in unterschiedlichen Varianten genäht werden. Ich habe mich für die mit dem Druckknopf und der Tasche vorne entschieden. Der Pulli wurde in Größe 86/92 genäht – fällt aber meiner Meinung nach eher wie eine 86 aus.

Den wunderschönen weichen Fuchs-Jersey habe ich wie alle anderen Stoffe wieder einmal bei Frau Tulpe gefunden. Das Muster hatte es mir sofort angetan. Passend dazu habe ich mich für einen blauen Bündchen- und Futterstoff entschieden. Beim Pulli wird nur die Kapuze gefüttert. Vom Oberstoff benötigt ihr für diese Größe 70 cm. Für das Futter sind 35 cm und für das Bündchen 25 cm notwendig.

Nachdem alle Stoffe vorgewaschen waren, konnte es auch schon mit dem Nähen losgehen. Den Großteil des Pullis habe ich mit der Overlock genäht. Selbstverständlich kann man den Pulli auch ausschließlich mit einer Nähmaschine nähen.

Die Anleitung von For Mami&Me ist sehr ausführlich und reich bebildert, sodass man wunderbar jeden Schritt nachvollziehen kann. Insgesamt habe ich ca. drei Stunden für den Pulli gebraucht.

Mein Fazit: Klasse Schnitt mit vielen Variationsmöglichkeiten. Durch die Wahl des Stoffs eignet er sich für jede Jahreszeit. Da der Pulli in den Größen 62/68 bis 158/164 genäht werden kann, hat man wirklich sehr lange etwas von dem eBook.

Selbstverständlich kann man den Pulli auch wunderbar verschenken, so wie ich das gemacht habe.