Posts Tagged ‘Schnittmuster’

MMM: Kunterbunt in den Sommer

Juhuu mein erster MMM! Schon lange wollte ich daran teilnehmen und bin bisher aber nie dazu gekommen. Für diese Woche hatte ich es mir ganz fest vorgenommen, da ich euch unbedingt eins meiner neusten Teile zeigen wollte, die letzte Woche entstanden sind.

IMG_1605

An diesem wunderbaren Schnitt von SeeKateSew konnte ich einfach nicht vorbei. Das Neptune Tee mit seinen Dreiecken hatte es mir sofort angetan!

Zudem passten die Maße so gut, dass ich fast nichts verändern musste.  Ich habe das T-Shirt in Größe M genäht und musste an beiden Seiten noch jeweils ungefähr 1,5 cm abnehmen. Zudem war das Oberteil – wie eigentlich – immer viel zu lang für mich und musste daher gekürzt werden. Für den Schnitt braucht ihr ein 1,5 Meter Jersey. Insgesamt solltet ihr für da Projekt ca. drei bis vier Stunden einplanen.

Den Jersey habe ich bei die Stoffschwester in Wien bestellt. Ich fand das Muster so sommerlich, dass ich unbedingt ein Oberteil daraus nähen musste. Wie nicht anders erwartet, ist der Jersey angenehm weich und liegt gut auf der Haut.

Das Neptune Tee kann in zwei Varianten genäht werden. Entweder als normales T-Shirt oder eben mit den kleinen Dreiecken. Wobei es euch überlassen bleibt, wie viele Dreiecke ihr tatsächlich nähen wollt. So ist es durchaus denkbar nur vorne ein Dreieck zu setzen.

Zu Beginn hatte ich ein bisschen die Befürchtung das die Dreiecke sich aufgrund des Jerseys beim Nähen stark verziehen werden. Das ist jedoch nicht passiert, da die Ausschnitte mit einer dünnen Einlage verstärkt werden.

Wichtig ist außerdem, dass die Ausschnitte nach dem Nähen kräftig gebügelt werden, damit die hinteren Stoffstücke möglichst flach am Oberstoff liegen.

Innerhalb eines Nachmittags könnt ihr euch ganz leicht dieses schöne sommerliche T-Shirt nähen!

Wer braucht schon ein Kleid? Zwei müssen es sein!

Heute komme ich endlich dazu euch mehr über meinen neuen Lieblingsschnitt zu erzählen: Frau Fannie

Dieses einfache Jerseykleid ist ein toller Begleiter für den Alltag und lässt sich sehr einfach nähen. Außerdem kann es für den Sommer mit kurzen Ärmeln genäht werden. Somit sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt und der Kauf des Schnittmusters zahlt sich schnell aus.

Für das Kleid benötigt ihr:

ca. 1,70 m Jerseystoff oder Sweatshirt

Maßband

Lineal

Farblich passendes Nähgarn

Stecknadeln

Schneiderkreide

Schere

Meinen Stoff habe ich in den Weihnachtsferien bei Stoffe Wolz  gefunden. Der leichte Glanz lässt selbst einen einfarbigen Jersey edel wirken.

Bei der Wahl des Stoffes solltet ihr darauf achten, dass euer Stoff einen ausreichend hohen Stretchanteil hat, da das Kleid ansonsten etwas eng anliegen könnte.

Alle weiteren Schritte sind sehr gut in der Anleitung von Schnittreif beschrieben. Die einzig knifflige Stelle ist, die an der ihr die Seitennähte schließt. Dabei solltet ihr ganz genau darauf achten, das die Nähte der Taschen exakt aufeinander liegen. Mir ist das nicht ganz gelungen. 

 

Wenn ihr genauso begeistert seid, wie ich könnt ihr natürlich gleich ein zweites Kleid nähen. Diesen wunderschönen Stretch Twill habe ich im Sales bei Stoff und Stil gefunden und war sofort hin und weg.